Montag, 17. August 2009

Für die neue Woche 24: Alfredo Gobbi - Racing Club

Diese Woche gibt es einen instrumentalen Tango, der vergleichsweise häufig eingespielt wurde. Ich stelle die Interpretationen von Alfredo Gobbi und Ángel D'Agostino gegenüber. Über diesen Tango kann ich nicht viel schreiben. Es ist ein solider Instrumental-Tango der frühen goldenen Ära. Es gibt auch Einspielungen von Biagi und Di Sarli.

Alfredo Gobbi, ursprünglich ein Geiger, hat einige schöne Tangos eingespielt, die auf keiner längeren Milonga fehlen sollten. Ich persönlich lege gerne seine Valses auf.


Ángel D'Agostino gehört (zusammen mit Angel Vargas) zu den Big Eight. Seine Version von Racing Club ist deutlich akzentuierter und energiereicher.


Und so wähle ich diesen Tango in zwei verschiedenen Versionen als unspektakulären Gruß für die neue Woche - für die ich den Leserinnen und Lesern hier alles erdenklich Gute wünsche.

4 Anmerkung(en):

Anonym hat gesagt…

Also ich muß jetzt einmal ein großes Lob loswerden. Ich finde die Tangoplauderei großartig und ich mache auch immer wieder Werbung, wenn ich über den Tango spreche. Mir gefällt die Themenauswahl, die Sprache und die rege Beteiligung von Gästen sehr gut. Außerdem finde ich die Blogroll toll. Ich muß nur die Tangoplauderei aufrufen und schon weiß ich, was in den wichtigsten Tango-Blogs Neues geschrieben wurde. Spitze!

Mir ist allerdings aufgefallen, daß es mehrheitlich die Frauen sind, den diese Art gefällt. Wenn ich Männern davon erzähle, dann wirken die immer nicht so begeistert. Woran liegt das eigentlich?

Ich hoffe, ich darf hier noch viele Beiträge lesen. Schreibst Du auch einmal etwas zu Schuhen?

Murka hat gesagt…

@Anonym 1
ich kann ea nicht ganz verstehen, warum duetwas schlecht findest, was du nicht nachvolziehen kannst, oder nicht teilst.
@Anonym 2
Tja, die Männer und die Frauen sind wohl etwas unterschiedlich...
Es fehlt mir auch ein, dass die zwei Blogtrolle wohl auch männlich sind. Aber da gibt es bei den Tangueros unterschiedliche Meinung. Einem Bekannten von mir hat der Blog sehr gut gefallen.

cassiel hat gesagt…

@anonym
Vielen Dank für Deine überaus freundlichen Worte. Zum Thema lesende Männer und Frauen fällt mir so gar nichts ein.

Ob ich über Schuhe schreibe? Hmmm... fühle mich dazu eigentlich nicht berufen. Das müsste eine Frau übernehmen... na ja, vielleicht reicht es ja irgendwann für eine Glosse... ;-)

stay tuned...

@Murka
Jetzt war ich doch leicht verwirrt wg. Deiner Unterscheidung von Anonym1 und Anonym2. In diesem Beitrag gibt es (bislang) nur einen Anonym. Aber vielleicht wolltest Du ja auf diesen Kommentar eingehen.

Hmmm... ich kann wunderbar damit leben, daß nicht jedem das gefällt, was ich schreibe. Muß auch nicht. Ich konnte es nur nicht nachvollziehen, warum die Qualität eines Beitrages ausgerechnet an der Zahl der Anmerkungen festgemacht wird.

Danke für Eure Kommentare.

Anonym hat gesagt…

@anonym: Vielleicht möchtest Du die Wartezeit bis zu Cassiels Schuh-Eintrag ein wenig hiermit überbrücken?